Schulungen

Sie möchten Ihre Fachkenntnisse im Rahmen beruflicher Weiterbildung vertiefen, erweitern oder aktualisieren? Dann sind Sie bei uns richtig. Neben kundenspezifischen, geschlossenen Schulungen bieten wir offene, kostenpflichtige Tutorials, Seminare, Workshops und kostenlose Webinare aus den Bereichen Terminologieextraktion, Erstellen von Begriffssystemen und Concept Maps, Terminographie, Arbeiten mit Trados MultiTerm und Trados Live Terminology, Arbeiten mit LookUp, übersetzungsorientierte Terminologiearbeit, Terminologie und Stammdaten sowie Terminologie im Rahmen von Wissensorganisation an.

Veranstaltungen, die wir für Berufsverbände wie DTT, BDÜ oder die tekom durchführen, sind ebenfalls aufgeführt und entsprechend gekennzeichnet.

Die folgenden Veranstaltungen sind derzeit geplant:

31. Mai 2022 – Webinar i

Use Case: Terminologielei(d)tfaden

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

Terminologieleitfäden sind ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung im Rahmen von Terminologieprozessen. Insbesondere wenn mehrere Personen an der Terminologie eines Unternehmens arbeiten, ist es sinnvoll, dass frühzeitig auf Qualität und Konsistenz geachtet wird. Dabei unterstützt das Werkzeug Terminologieleitfaden. Er muss ja nicht von Beginn an bereits perfekt und vollständig sein. 

Wir zeigen Ihnen im Webinar auf, wir Ihr Terminologieleitfaden organisch wachsen und damit kontinuierlich gepflegt und ausgebaut werden kann.

Agenda

  • Nutzen eines Terminologieleitfaden
  • Inhalt und Umfang
  • Wege zum Inhalt
  • Publikationsformen

Referent_Innen

Dauer

15:00 bis 16:00

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
kostenfreier Kurzvortrag.

31. Mai 2022 – Webinar i

Gendersensible Sprache in Termdatenbanken – ein pragmatischer Ansatz

von Aktionsbeitrag von Büro b3 zum 10. Deutschen Diversity-Tag (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

In diesem Webinar werden pragmatische Lösungen zur Umsetzung von gendersensibler Sprache in Termbanken vorgestellt. Es werden verschiedene Use Cases (Anwendungsbeispiele) und dazu passende Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Dabei werden auch die Vor- und Nachteile einzelner Lösungen abgewägt.

Im Rahmen einer Q&A-Runde am Ende des Webinars können Teilnehmende Fragen aus ihrem beruflichen Umfeld stellen.

Hinweis: Bei diesem Webinar geht es nicht um das Für und Wider der Verwendung von gendersensibler Sprache, sondern ausschließlich um die pragmatische Umsetzung im Rahmen von Terminologiearbeit.

Dies ist eine Aktion anlässlich des 10. Deutschen Diversity-Tags der Charta für Vielfalt

 

 

Agenda

  • Begriffsklärungen
  • Use Cases mit praktischen Beispielen
  • Zusammenfassung + Fazit

Referent_Innen

  • Elisabeth Evers (Selbstständig)

    Übersetzerin und Terminologin

    Elisabeth Evers ist freiberufliche Dolmetscherin, Übersetzerin und Terminologin für die Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch. Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der TH Köln hat sie die Auswirkungen von gendergerechter Sprache auf Terminologielehre, Terminologiearbeit und Terminographie untersucht. Besonders geht es ihr bei dieser Thematik um pragmatische Lösungen und die Umsetzung von gendergerechter Sprache in Terminologiedatenbanken.
  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

Dauer

13:00 bis 14:00 Uhr

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
kostenfreier Kurzvortrag.

14. Juni 2022 – Webinar i

Stammdaten – Mit Terminologiearbeit zu Datenqualität und (Mehr-)Wert für Ihr Unternehmen

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

Stammdaten – lange in vielen Unternehmen vernachlässigt und jetzt immer mehr ein topaktuelles Thema, weil Digitalisierung bzw. Automatisierung von Prozessen, aber auch der Einstieg in IoT, ML (Machine Learning) und KI (Künstliche Intelligenz) oft an der Inkonsistenz und der schlechten Datenqualität scheitern. Schlechte Datenqualität, die oft auch ihren Ursprung in der verwendeten Terminologie hat.

Wir definieren Datenqualität und schauen uns an, was genau unter Stammdaten zu verstehen ist, und warum gerade hier eine hohe Datenqualität notwendig ist. Anschließend betrachten wir konkret zwei Teilprozesse: die Bereinigung von Altdaten und die Neuanlage von Bauteilen und Produkten. Dabei streifen wir Fragestellungen wie worin die Rolle der Terminologie in diesem Prozess besteht, wie man Prozesseigner zum Umdenken bringt und wie die ABteilungen und Fachstellen wie die Technische Dokumentation oder die Terminologie hier ggf. unterstützen können.

Mit einem Überblick über Vorgehen, Methoden und Werkzeuge, die bei der Stammdatenbereinigung wertvolle Hilfe leisten, leitet wir zur anschließenden Fragerunde über.

Agenda

  • Einführung in das Thema Stammdatenmanagement
  • Was ist Datenqualität?
  • Bereinigung von Altdaten
  • Fragerunde

Referent_Innen

Dauer

16:00 bis 17:30 Uhr

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
kostenfreier Kurzvortrag.

6. September 2022 – Webinar i

Terminologiebooster für die neuronale maschinelle Übersetzung (NMÜ)

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

In diesem Webinar stellen wir Tools und Methoden vor, um TMX-Dateien für NMÜ terminologisch aufzubereiten und stellen anschließend vor wie Terminologie für versch. NMÜ-Systeme aufbereitet sein muss, um sie für die NMÜ einzusetzen.

Agenda

  • Kurze Einführung in die Thematik Domänenadaption
  • TMX-Dateien für NMÜ terminologisch aufbereiten
  • Terminologie für NMÜ bereitstellen

 

Referent_Innen

Dauer

15:00 bis 16:00

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
kostenfreier Kurzvortrag.

18. Oktober 2022 – Tutorial i

Terminologieextraktion mit SynchroTerm

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Agenda

  • Kurzer Überblick Methoden der Termextraktion
  • Allgemeine Merkmale von SynchroTerm
  • Einstellungen
  • Ein-/Zweisprachige Termextraktion
  • Export der extrahierten Daten
  • Deltaextraktion
  • Restriktive Extraktion

Referent_Innen

Dauer

15:00 bis 16:00 Uhr

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Praxisorientierte Einführung in die wichtigsten Systemfunktionen einer Software.

17. November 2022 – Seminar i

DTT-Vertiefungsseminar: Einführung in Wissensordnungen (Teil 1b)

von DTT e.V. (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

Am ersten Tag im Seminarteil Wissensorganisation machen wir Sie mit Grundbegriffen des Wissensmanagements und der Wissensorganisation vertraut. Wir betrachten die verschiedenen Arten von Wissensordnungen und vertiefen das Thema Relationen und deren Ausprägungen (z. B. in Form von Begriffssystemen oder Concept Maps). Neben der Theorie gibt es auch eine praktische Übung mit einer Concept Map. Den Abschluss bildet ein Überblick über einschlägige Normen, weiterführende Literatur und Weiterbildungsbildungsmöglichkeiten.

Referent_Innen

  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

  • Dr. Annette Weilandt (BROX IT Solutions)

    Senior Consultant Terminology Management

Dauer

14:00 bis 17:45 Uhr

Teilnehmerbegrenzung

max. 40 Teilnehmer

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Kostenpflichtige Weiterbildungsveranstaltung bei der die Teilnehmer im Gegensatz zum Vortrag direkt durch verstärkte Interaktion eingebunden sind. Sie arbeiten aktiv durch Fragen, Diskussionen und Teamarbeit daran mit, sich die neuen theoretischen Inhalte für die praktische Arbeit im Unternehmen anzueignen.

2. Dezember 2022 – Seminar i

DTT-Vertiefungseminar: Vertiefung Wissensordnungen Teil 1 (Webinarteil 4a)

von DTT e.V. (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

Der zweite Tag ist ganz dem Thema Klassifikationen gewidmet. Wir vermitteln Ihnen Methoden zum Erstellen von Klassifikationen und führen Übungen zu facettierten sowie hierarchischen Klassifikationen durch. Sie lernen, wozu man die Methode Card Sorting einsetzen kann. Von der Theorie schlagen wir die Brücke zur Praxis und zeigen Ihnen Anwendungen von Klassifikationen und Thesauri. Dabei gehen wir u.a. auch auf das Thema inhaltliche Erschließung von Dokumenten mit Hilfe von Metadaten und Taxonomien ein.

Referent_Innen

  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

  • Dr. Annette Weilandt (BROX IT Solutions)

    Senior Consultant Terminology Management

Dauer

14:00 bis 17:45 Uhr

Teilnehmerbegrenzung

max. 40 Teilnehmer

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Kostenpflichtige Weiterbildungsveranstaltung bei der die Teilnehmer im Gegensatz zum Vortrag direkt durch verstärkte Interaktion eingebunden sind. Sie arbeiten aktiv durch Fragen, Diskussionen und Teamarbeit daran mit, sich die neuen theoretischen Inhalte für die praktische Arbeit im Unternehmen anzueignen.

3. Dezember 2022 – Seminar i

DTT-Vertiefungseminar: Vertiefung Wissensordnungen Teil 2 (Webinarteil 4b)

von DTT e.V. (in deutscher Sprache)

jetzt anmelden

Inhalt

Den dritten Tag beginnen wir mit dem Thema Thesaurus und erläutern in diesem Rahmen auch das Simple Knowledge Organization System (SKOS). Neben den theoretischen Grundlagen, die immer durch praktische Übungen vertieft und angewendet werden, lernen Sie auch  Softwarewerkzeuge kennen, mit denen die verschiedenen Wissensordnungen modelliert werden können. Zum Abschluss des Seminartags beschäftigen wir uns mit der komplexesten Struktur der Wissensorganisation: der Ontologie. Dabei vermitteln wir Ihnen Grundkenntnisse zum Modellieren einfacher Ontologien.

Referent_Innen

  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

  • Dr. Annette Weilandt (BROX IT Solutions)

    Senior Consultant Terminology Management

Dauer

09:00 bis 12:45 Uhr

Teilnehmerbegrenzung

max. 40 Teilnehmer

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Kostenpflichtige Weiterbildungsveranstaltung bei der die Teilnehmer im Gegensatz zum Vortrag direkt durch verstärkte Interaktion eingebunden sind. Sie arbeiten aktiv durch Fragen, Diskussionen und Teamarbeit daran mit, sich die neuen theoretischen Inhalte für die praktische Arbeit im Unternehmen anzueignen.

7. Dezember 2022 – Workshop i

Umsetzung von Inklusiver Sprache in Termbanken

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

Inhalt

Teilnehmende lernen den Umgang mit Personenbezeichnungen im Umfeld der gendersensiblen und geschlechtergerechten Sprache und deren Umsetzung in Termbanken kennen. Dabei zeigen wir Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten auf und weisen auf die technischen Voraussetzungen bzw. notwendige Anpassungen der Datenbankdefinition hin.

Anhand von Übungen lernen die Teilnehmenden das Vorgehen Ihre Terminologiebestände zu analysieren und an die Gegebenheiten der Kommunikation im Unternehmen anzupassen.

Achtung: Der Workshop gibt keine Empfehlungen zu den verschiedenen Formen der gendersensiblen Benennungsbildung. Er zeigt lediglich auf, wie sie korrekt in Termbanken zu klassifizieren sind.

Anmeldung ab Juli 2022 möglich.

Agenda

  • Kontext Inklusive Sprache
  • Begriffsklärung
  • Begriffsbestimmung durch Merkmalsanalyse und Definitionen
  • Arten von Personenbezeichnungen im Rahmen von gendersensibler und geschlechtergerechter Sprache
  • Anwendungsbeispiele und ihre Umsetzung in Termbanken
  • Notwendige Anpassungen an Datenbankkonzeption
  • Kleiner Exkurs: Konnotationsfreie Benennungen
  • Zusammenfassung

Referent_Innen

  • Elisabeth Evers (Selbstständig)

    Übersetzerin und Terminologin

    Elisabeth Evers ist freiberufliche Dolmetscherin, Übersetzerin und Terminologin für die Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch. Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der TH Köln hat sie die Auswirkungen von gendergerechter Sprache auf Terminologielehre, Terminologiearbeit und Terminographie untersucht. Besonders geht es ihr bei dieser Thematik um pragmatische Lösungen und die Umsetzung von gendergerechter Sprache in Terminologiedatenbanken.
  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    https://www.buerob3.de/beate-frueh/

Dauer

14:00 bis 17:00 Uhr

Kosten

166,60 € inkl. MwSt.
(140 € netto + 19% MwSt. 26,60 €)

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Kostenpflichtige, moderierte Veranstaltung bei der zielgerichtet in Kleingruppen gemeinsam an Frage- und Problemstellungen zum Thema gearbeitet wird. Teilnehmer sollten bereit sein, voneinander lernen zu wollen und sich mit Respekt zu begegnen. Ziel eines Workshops ist es gemeinsam Lösungen zu den jeweiligen Frage- und Problemstellungen zu finden.

17. Januar 2023 – Tutorial i

Vertiefung: Datenkategorie "Benennungstyp"

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

Inhalt

Die Teilnehmenden lernen die Einsatzmöglichkeiten der terminologischen Datenkategorie "Benennungstyp" kennen und die verschiedenen Ausprägungen richtig einsetzen.

 

Anmeldung ab Juli 2022 möglich.

Referent_Innen

  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

Dauer

14:00 bis 15:00

Kosten

29,75 € inkl. MwSt.
(25 € netto + 19% MwSt. 4,75 €)

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Praxisorientierte Einführung in die wichtigsten Systemfunktionen einer Software.

14. Februar 2023 – Workshop i

Systematische Terminologiearbeit mit Begriffssystemen und Concept Maps

von Büro b3 (in deutscher Sprache)

Inhalt

Die Teilnehmenden lernen die Systematisierung von Terminologie in Form von Begriffssystemen kennen und die Unterschiede zur Darstellung in Form von Concept Maps. Wir üben zusammen mit den Teilnehmenden mit verschiedenen Softwarewerkzeugen diese Darstellungsformen grafisch umzusetzen. Die Teilnehmenden wissen am Ende des Workshops die Vorteile dieser Darstellungsformen zu schätzen und einzusetzen.

 

Anmeldung ab Juli 2022 möglich.

Agenda

  • Formen der Terminologiearbeit
  • Begriffliche Ordnungen von Terminologie
  • Begriffsbestimmung mit Hilfe von Definitionen
  • Formen von Relationen
  • Darstellung in Form von Begriffssystemen
  • Darstellung in Form von Concept Maps

Referent_Innen

  • Beate Früh (Büro b3 Terminologiemanagement)

    Terminologin und Seniorberaterin

    Mehr zu Beate Früh

Dauer

14:00 bis 17:00 Uhr

Kosten

166,60 € inkl. MwSt.
(140 € netto + 19% MwSt. 26,60 €)

mehr Informationen anzeigenweniger Informationen anzeigen
Kostenpflichtige, moderierte Veranstaltung bei der zielgerichtet in Kleingruppen gemeinsam an Frage- und Problemstellungen zum Thema gearbeitet wird. Teilnehmer sollten bereit sein, voneinander lernen zu wollen und sich mit Respekt zu begegnen. Ziel eines Workshops ist es gemeinsam Lösungen zu den jeweiligen Frage- und Problemstellungen zu finden.

Seminar: Kostenpflichtige Weiterbildungsveranstaltung bei der die Teilnehmer im Gegensatz zum Vortrag direkt durch verstärkte Interaktion eingebunden sind. Sie arbeiten aktiv durch Fragen, Diskussionen und Teamarbeit daran mit, sich die neuen theoretischen Inhalte für die praktische Arbeit im Unternehmen anzueignen.

Tutorial: Praxisorientierte Einführung in die wichtigsten Systemfunktionen einer Software.

Vortrag: Theoretische Wissensvermittlung mit wenig Interaktion zwischen Teilnehmern und Vortragendem (findet oft im Rahmen von Konferenzen statt).

Webinar: kostenfreier Kurzvortrag.

Workshop: Kostenpflichtige, moderierte Veranstaltung bei der zielgerichtet in Kleingruppen gemeinsam an Frage- und Problemstellungen zum Thema gearbeitet wird. Teilnehmer sollten bereit sein, voneinander lernen zu wollen und sich mit Respekt zu begegnen. Ziel eines Workshops ist es gemeinsam Lösungen zu den jeweiligen Frage- und Problemstellungen zu finden.